<< powrót na stronę główną dziś jest: 13.06.2024 r.  
 


15.03.2013 - Wyniki XIV Ogólnopolskiego Konkursu Plastycznego dla dzieci i młodzieży pod hasłem „Twoja wiedza i czujka czadu w domu, tlenek węgla nic złego nie zrobi nikomu”
    Aktualnie przeglądasz: Aktualności / Kultur

Rozporządzenie porządkowe Wojewody Podkarpackiego
19-12-2014

Rozporządzenie porządkowe Wojewody Podkarpackiego nr 10/14 z dnia 12 grudnia w sprawie ograniczenia używania wyrobów pirotechnicznych na terenie województwa podkarpackiego.

 Treść rozporządzenia:

images/10-14 ogranieczenia pirotechniki.pdf

images/20141216153823184.pdf


Kultur

Dębica hat bedeutende kulturelle Errungenschaften, insbesondere auf den Gebieten der Musik und des Theaters. Eine über hundertjährige Tradition der musikalischen Bewegung beeinflusste stark das Leben von Krzysztof Penderecki, dem weltberühmten Komponisten, welcher in Debica geboren und erzogen wurde. Begeistert durch Konzerte des Blasorchesters begann hier seine musikalische Ausbildung. Heute kehrt er gerne in seine Heimstadt zurück und gibt hier Konzerte. Den Namen von Penderecki trägt die Musikschule I. und II. Grades. Aus dieser Schule sind viele sehr gute Musiker hervorgegangen. Einige sind beim klassischen Repertoire geblieben, andere sind Mitglieder der
in Polen bekannten Musikbands. Absolventen der Musikschule spielen in symphonischen Orchestern, Kammermusikverbänden, Jazzbands und machen Unterhaltungsmusik.
 

Krzysztof Penderecki während eines Konzerts in Dębica

 
In Dębica wirkt seit einigen Jahren die einzige Amateurkünstlerbewegung von Polen, welche Opern wie: „Halka”, „Verbum Mobile”, „Krakowiacy i Górale” aufführen. Jedes Jahr werden in diese Unternehmung einige hundert Personen einbezogen. Ideengeber und Hauptveranstalter ist Paweł Adamek, Musiker und Kulturanimatore.
 
In Dębica befinden sich drei Kulturhäuser. In diesen Einrichtungen wirk en unterschiedliche Tanzensembles, Musikkapellen, Theaterverbände, Vortragsgruppen, plastische und fotographische Verbände. Diese Angebote - geführt durch hoch qualifizierte Lehrer - erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit unter Kindern und Jugendlichen. Ein Teil der Teilnehmer sind auch Erwachsene. Dank den didaktischen Beschäftigungen mit dem Theater - geführt durch hervorragende Fachleute - kann die Stadt auf viele Absolventen stolz sein, welche in ganz Polen bekannt sind. Ihre künstlerische Ausbildung begannen hier die bekannte Regisseurin Anna Augustynowicz und die Schauspieler Mariusz Kilian und
Dariusz Kropielnicki.
 
Ein Treffpunkt für Künstler und Einwohner in Dębica ist die Gemäldegalerie im Stadtkulturzentrum. Hier kann man ausgezeichnete Bilder und Skulpturen nicht nur polnischer sondern auch ausländischer Künstler besichtigen. Die Gemäldegalerie führt eine Zeichenschule für Jugendliche und Erwachsene und veranstaltet Malseminare.

Ausstellungen in der Stadgalerie erfreuen sich grossen Interesses

 
Die Stadtbibliothek besitz t eine sehr reiche Büchersammlung von über 250 Tausend Büchern. Es wurden hier viele einzigartige Bücher und Zeitschriften gesammelt. Um den Einwohnern den Zugang zu den Lesesälen zu ermöglichen, wurden Abteilungen dieser Bibliothek in verschiedenen Stadtteilen angesiedelt. Die Sammlungen der pädagogischen Bibliothek benutzen vor allem Lehrer, Studenten und Schüler.
 
In Dębica wirken viele Musikkapellen. Musik- und Tanzbands „Małopolska” und „Igloopolanie” treten seit Jahren im In- und im Ausland auf. Die Volkstraditionen der Region pflegen auch Mitglieder der Volksbands „ Morsy” und „ Gryfici”. Dębica ist eine Stadt, in der viele kulturelle Veranstaltungen
stattfinden. Zu ihnen gehören: d a s Gesamt polnische Gesellschaftstanz-Turnier „Goldenes Paar”, das gesamtpolnische Festival der patriotischen und religiösen Lieder „Polonia Semper Fidelis” und das Festival der Kinder- und Jugendkapellen „O Laur Rzecha”. Während des Festivals „Tage der Kunst” schauen sich die Einwohner Dębicas die interessantesten polnischen Theater- und Musikaufführungen an.

Musik- und Tanzbands „Igloopolanie

Eine bei Einwohnern sehr beliebte Veranstaltung sind die im Juni stattfindenden „Tage Dębicas”, ein einige Tage dauerndes Fest auf dem Altmarkt, im Zentrum der Stadt. Dieses Fest versammelt Tausende Einwohner aus Dębica und der ganzen Region. Grossen Interesses erfreut sich das Regionale Museum mit einer reichen militärischen Ausstellungsabteilung, welche an die Tradition der Stadt anknüpft. Im Museum kann man u.a. Panzerkampfwagen, Kanonen, Kampfflugzeuge, Hubschreiber besichtigen. Zu diesem Museum, welches einen Besuch wert ist, kann man in der Oxford Enzyklopädie der Welt nachschlagen.

 
(C) 1990-2010 Urząd Miejski w Dębicy - Wszelkie prawa autorskie zastrzeżone - kontakt do obsługi technicznej